Auch in unserem zweiten Fall "Der Makler-Mord" erhaltet Ihr eine alte Polizeiakte, die wir aus dem Archiv der Wyker Polizei von Inspektor Krogmann erhielten. Dort findet Ihr die polizeilichen Ermittlungen nach dem mysteriösen Tod des erfolgreichen Maklers Markus Folkwart. Er wurde 1999 auf der Insel Amrum tot am Strand aufgefunden und trotz intensiver Zeugenbefragungen konnte kein Fremdverschulden nachgewiesen werden.

Natürlich sorgte der Fall auf der Insel wochenlang für Schlagzeilen. Nur soviel sei verraten....: Der wahre Mörder wurde nie gefunden!

Es ist nun an Euch, die kalte Spur wieder aufzunehmen und den Fall noch einmal aufzurollen. Doch seid gewarnt: Es handelt sich um ein absolutes Tabuthema! Auch über diesen Fall möchte kein Insulaner heute mehr reden. Bei einer "Vorpremiere" Anfang April 2022 werden wieder Tatortermittler aus dem Freundeskreis überprüfen, ob alles im Fall so seine Richtigkeit besitzt.... Und danach ist auch dieser Fall für Euch für 30,-€ je Ermittlerteam erhältlich.

Viel Spaß wünschen Euch Simone, Karin, Peter und Ingeborg

Haben Sie schon einmal etwas vom Mordfall Henry Johnson gehört, der 1950 unsere Insel Föhr in große Aufruhr versetzte?

Der Mörder wurde nie gefasst - und ist mittlerweile auch schon verstorben.

Doch der Fall ließ dem damaligen Polizeiinspektor Krogmann aus Wyk keine Ruhe.

Er vermachte uns seine alten Polizeiakten, damit Sie die -fast schon erkalteten- Spuren bei einer Fahrradrallye wieder aufnehmen können. Die Akte können Sie über unsere website bestellen; Dazu gehört eine Kurzbeschreibung der Rallye-Strecke, die ca. 8-10 km umfasst. Da Sie eigenständig ermitteln, können Sie den Fall innerhalb eines Tages lösen oder sich dabei auch etwas mehr Zeit lassen. Zur Akte gehört ein Umschlag mit der Lösung.

Die Einnahmen spenden wir zu 100% dem Verein Föhr erLesen, der im September die Föhrer Buchtage organisiert und den ich gemeinsam mit Sabine Nielsen (Verlinkung mit www.sabinenielsen.net), der Föhrer Buchautorin und Karin Voß gegründet habe.

Mit einem großen Fest haben wir im Oktober 2019 "mit unserer Freundes-Großfamilie“ die Rallye erprobt und viel Spaß dabei gehabt. Mittlerweile haben schon ca. 70 Kriminalisten den Fall gelöst...

Krimi-KofferFür alle Rätselfans, die neugierig geworden sind beim Anblick des alten Koffers!
Wir fanden Ihn auf unserem Dachboden und vermuten, dass ein berühmter Gast ihn vor vielen Jahren auf dem Hof vergessen hat. Wer könnte das wohl sein?

Das Tagebuch lässt einiges erahnen; Der Koffer liegt auf dem großen Kleiderschrank in „Wohnung Ose“ und enthält Folgendes: Ein altes Brillengestell ohne Gläser, ein Fotorahmen mit einem Bildnis von Jenny Lind, ein paar handgestrickte Wollsocken, eine fesche Schirmmütze in Grau, eine alte Zinn-Kaffeekanne der Mutter des Besitzers aus Odense, eine Dose Schnupftaback, ein Kasten mit handgeschöpften Papier-Grußkarten,einen Wecker, ein Stück Seife, ein Geschenk von Jenny und ...ein Seidenschal für abendliche Lesungen.

Wer es errät, schickt uns eine Mail und erhält eine kleine Überraschung!

Erik TjarkMoin, ich heiße Erk Lorenzen und habe hier vor 100 Jahren mit meiner Familie gelebt. Unser Hof wurde von meinem Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Opa im Jahre 1740 hier in Wrixum gebaut. 1901 wurde dann der vordere Teil angebaut, damit wir alle auch genügend Platz finden:

Meine Mama Ose, mein Papa Oluf, Franziska, meine Schwester, Tjark, mein kleiner Bruder und Opa Ocke und Oma Gontje. Den Pferdestall habt Ihr schon gesehen? Dort standen früher Lene und Lotte, unsere Acker- und Kutschpferde und natürlich die Ponys von Franziska und Margret. 

Ach, Margret kennt Ihr ja auch noch nicht! Sie ist Franziskas beste Freundin und die Tochter von Peter Hansen, dem Bäcker um die Ecke. Ihr Bruder Hark ist mein bester Freund! Außerdem hatten wir früher natürlich noch Kühe, Schweine, Hühner und Gänse. Na, und Maunzi, die Katze, und Fienchen, unser Hofhund, gehörten auch dazu. 

Und Ihr wollt auf Hof Oluf Urlaub machen? Dann schaut Euch erst mal in aller Ruhe Hof und Garten an.

Euer Erk Lorenzen